BitCoin und der BitClub Network

BitClub Network

 

BitClub Network – eine digitale Finanzgemeinschaft.

Der Begriff BitClub Network steht für eine Verbindung von Teilnehmern, die zusammen Bitcoin-Einheiten erzeugen.

Das Netzwerk versteht sich dabei als eine sogenannte Mining-Gemeinschaft (engl.: mining = schürfen), die durch den Prozess der Herstellung von Bitcoins die Möglichkeit hat, profitable Renditen zu erzielen.

 

Bitclub Network bietet Investoren die Möglichkeit, unterschiedliche Investitionssummen in vier verschiedene sogenannte Pools zu investieren. Je nach Pool besteht die Option zur Ausschüttung unterschiedlich hoher Provisionen.

 

Wissenswertes zu Bitcoins

Um zu verstehen, wie BitClub Network funktioniert, ist ein Grundverständnis von Bitcoins erforderlich. Der Bitcoin ist eine Form der sogenannten Kryptowährung, einer digitalen Währung, die Finanztransaktionen ohne eine Bankverbindung und vor allem ohne Bargeld ermöglicht. 
Bitcoins werden von keiner Finanzbehörde oder sonstigen Institution kontrolliert. Sie sind somit dezentralisiert und werden digital gehandelt. Der Bitcoin ist die Erfindung eines Softwareentwicklers mit dem Namen Satoshi Nakamoto. Unter diesem Pseudonym soll der Japaner im Jahr 2008 die Währung bekannt gemacht haben. Er beabsichtigte die Etablierung einer Währung, die ohne die Kontrollmechanismen großer Institute auskommt und deren digitaler Übertragungsweg nur mit sehr geringen Kosten verbunden ist. 
Das komplexe Berechnungssystem ist in einem Netzwerkprotokoll festgehalten. Es sieht eine maximale Menge an insgesamt bestehenden Bitcoins vor. Das Protokoll definiert eine nicht veränderbare Gesamthöhe von 21 Millionen Bitcoin-Einheiten.

Die Akzeptanz von Kryptowährung wird international zunehmend größer. Während Bitcoins in der Anfangszeit vor allem in privaten Netzwerken als Zahlungsmittel zum Einsatz kamen, bieten heute immer mehr etablierte Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte mit Bitcoins zu bezahlen.
Bitcoins haben keinen festen Preis, sondern werden am Markt durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Je größer die Nachfrage, desto höher wird der Preis. Sinkt die Nachfrage, reduziert sich gleichermaßen der Preis.

 

Funktionsweise des BitClub Network

Die Bitcoins werden von einem speziellen Bitcoin-Client verwaltet. Dieser Client ist Teil des Netzwerks, der aus Teilnehmern besteht, die über Rechner miteinander in Verbindung stehen. Der Client dient der virtuellen Verwaltung einer sogenannten Wallet, einer nutzerbezogenen digitalen Brieftasche. Der Austausch von Bitcoins im Netzwerk erfolgt im Zusammenhang mit einer digitalen Signatur und wird in der Blockchain, einer Datenbank, aufgezeichnet. 
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Bitcoins zu erwerben. Eine davon ist der Kauf der Währung in der Erwartung einer zukünftigen Wertsteigerung. Eine weitere Option besteht im Börsenhandel. Hierzu ist eine umfassende Kenntnis der Börsenlandschaft in jedem Fall sinnvoll. Darüber hinaus lassen sich Bitcoins mit dem privaten Rechner minen (schürfen). Der Kostenaufwand in Bezug auf die erforderliche Software und den benötigten Strom ist jedoch sehr groß und steht für Einzelpersonen meist in keinem Verhältnis zum Ertrag. Die meisten Bitcoin-Interessierten schließen sich deshalb in einem Netzwerk zusammen, dem BitClub Network.

Das Netzwerk ist ein gigantischer Schürf-Pool, der rund um die Uhr neue Bitcoins schöpft. Die Mining Pools betreiben zugehörige Serverfarmen, die die erforderliche Rechenleistung zur Verfügung stellen. Hierzu werden entsprechende Hochleistungsrechner und stabile Kühlsysteme benötigt. Die Serverfarmen stehen an verschiedenen Standorten der Erde, die möglichst kühle Bedingungen und attraktive Strompreise bieten.
Nachdem sich ein Network-Teilnehmer für einen Pool entschieden und diesen bezahlt hat, erhält er von den erwirtschafteten Erlösen seiner Anteile eine bestimmte Rendite. Ein weiterer Teil der Summe wird für die Reinvestierung verwendet. Die Ausschüttung der Gewinne an die Teilnehmer eines Pools erfolgt grundsätzlich ein Mal pro Tag. Investoren können sich an so vielen aktiven Pools beteiligen, wie sie wollen. Es gibt hierbei keinerlei Begrenzung.

 

Das war der Artikel von Marc Spiering:

BitCoin und der BitClub Network

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Simon (Montag, 06 Februar 2017 19:58)

    Toller Beitrag zum Bitclub Network, hat mich echt fasziniert! Bin ebenfalls dabei und Bitcoin und Bitclub sind für mich absolut langfristige & alternative Anlagen! Bin mir sicher dass wir noch viel Spass an der Zukunft von Blockchain und Bitcoin haben werden:)